Mediation

Mediation ist ein strukturiertes Verfahren, mit dessen Hilfe Konflikte geklärt werden. Diese Form der Konfliktlösung wird besonders im privaten und familiären Konflikt eingesetzt. Im Rahmen einer professionellen Mediation stehen der Mediator oder die Mediatorin den Konfliktparteien zur Seite. Sie zeigen Wege und Möglichkeiten auf, den Konflikt zu lösen. Dabei ist die Person, die Mediation durchführt, immer neutral. Sie unterliegt der Schweigepflicht, so dass alle Aspekte offen angesprochen werden können. Die Teilnahme an einer Mediation ist immer freiwillig.

Konflikt Moderation
Unter einer Konflikt Moderation versteht man ein strukturiertes Verfahren, dass in erster Linie dazu geeignet ist, Konflikte im beruflichen Rahmen zu lösen. Hier bei können verschiedene Konstellationen auftreten. So sind Konflikte innerhalb der Belegschaft denkbar. Es gibt jedoch auch Konflikte, die mehrere Hierarchieebenen umfassen. Konflikte in Unternehmen können sich schädigend auf den wirtschaftlichen Erfolg, die Kundenbindung und die Arbeitszufriedenheit auswirken. Studien haben ergeben, dass jeder Konflikt am Arbeitsplatz durchschnittlich 10 bis15 % der täglichen Arbeitszeit in Anspruch nimmt. Ein Mobbingfall kostet ein Unternehmen zwischen 25.0000 € und 50.000 €. Aus diesem Grund wählen Unternehmer die Konfliktmoderation für ihr Unternehmen, sobald Konflikte erkannt werden. Je früher die Lösungssuche beginnt, umso geringer sind die Schäden. Dabei bietet die Moderation eines Konflikts im Unternehmen niemals die Lösung, sie macht allerdings die verschiedenen Komponenten des Konflikts deutlich und hilft, Wege zu finden, die aus dem Konflikt hinausführen. Auch im Bereich der Arbeitswelt ist eine Konfliktberatung in jedem Fall unparteiisch.